information.medien.agrar e.V.

Medien-Informationen

Deine Zukunft in der Landwirtschaft - Jobs mit Perspektiven

Einblicke in die "Grünen Berufe" auf der i.m.a-Schülerpressekonferenz 2016

Vierhundert Schüler wollten wissen: Wie funktioniert Landwirtschaft? Und sie fragten jene, die es wissen müssen: Auszubildende, die Landwirt oder Bäcker werden, die eine Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker oder Tierarzt absolvieren. Mehr als ein Dutzend Auszubildende waren zum "Tag der Ausbildung" auf der Internationalen Grünen Woche 2016 erschienen, der mit der i.m.a-Schülerpressekonferenz eröffnet wurde. Die "Azubis" berichteten über ihren Start in das Berufsleben, sprachen über ihre Motivation, einen der sogenannten "Grünen Berufe" zu ergreifen, und welche Perspektiven sie sich erhoffen.

Das Interesse an den "Grünen Berufen" in der Landwirtschaft und den landwirtschaftsnahen Bereichen nimmt zu: Im vergangenen Jahr haben sich 7,8 Prozent mehr junge Menschen für eine Ausbildung zum Landwirt entschieden. Im Bereich Agrarservice wurden 8,7 Prozent mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen, bei den Pflanzentechnologen sogar 14,3 Prozent. Am stärksten gefragt war eine Ausbildung zum Gärtner (4.908 neue Ausbildungsverträge).

In den Fragen auf der i.m.a-Schülerpressekonferenz ging es zwar immer wieder auch um allgemeine landwirtschaftliche Themen, etwa zum Tierwohl oder der Lebensmittelsicherheit. Bei vielen Schülern spiegelte sich darin eine gewisse Verunsicherung aufgrund der Diskussionen in unserer Gesellschaft, die vor allem durch Angriffe auf die Arbeit der konventionellen Landwirtschaft geprägt sind. Die Auszubildenden konnten mit ihren Antworten dazu beitragen, dass falsche Einschätzungen korrigiert wurden. Damit ist es nun vor allem an den Lehrern, die den Besuch der i.m.a-Schülerpressekonferenz vorbereitet hatten, die Erkenntnisse im Unterricht aufzuarbeiten.

Informationen über die "Grünen Berufe" und zu den Berufsbildern finden sich u.a. in den "3-Minuten-Infos" vom i.m.a e.V., die im Internet unter www.ima-shop.de kostenlos heruntergeladen werden können. Die 18 Landesbauernverbände können in den Regionen helfen, sich bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz zu orientieren (www.bauernverband.de).

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-215