information.medien.agrar e.V.

Messe Stuttgart verschiebt Bildungsmesse "didacta" auf 2021

"Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 hat das zuständige Ordnungsamt Leinfelden-Echterdingen auf dringende Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamtes des Landkreises Esslingen verfügt, dass die Bildungsmesse didacta (ursprünglich geplant vom 24. bis 28. März) im März nicht stattfinden darf." Mit diesem Hinweis wurde heute der geplante Termin für die größte europäische Bildungsmesse abgesagt.

Als neuer Termin für die "didacta" wurde der 23. bis 27. März 2021 in Stuttgart festgelegt. Dadurch findet die für 2021 in Hannover geplante Bildungsmesse dort erst ein Jahr später statt; und auch der Termin in Köln verschiebt sich um ein weiteres Jahr.

Der Geschäftsführer der Messe Stuttgart, Stefan Lohnert, hatte die Entscheidung zur Absage wie folgt kommentiert: "Wir bedauern diese Situation, aber die Gesundheit aller Aussteller, Besucher und Mitarbeiter hat für uns und unsere Partner absolute Priorität. Für die Aussteller ist dies eine schwierige Situation."

Der i.m.a e.V. und seine Partner hatten für die didacta 2020 die Gemeinschaftsschau "Landwirtschaft & Ernährung - erleben lernen" geplant. Mit ihr sollten den Fachbesuchern der Bildungsmesse die vielfältigen Konzepte, Ideen und Materialien zur Wissensvermittlung in den Bereichen der Landwirtschaft, Ernährung und Naturbildung präsentiert werden.

Die Bildungsmesse didacta findet traditionell immer im Frühjahr an wechselden Orten statt. Nach Hannover und Köln war in diesem Jahr Stuttgart als Messestandort gesetzt.

Weitere Informationen der Messe Stuttgart finden Sie hier.

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15