information.medien.agrar e.V.

„Landwirtschaft dient allen“ – ein mehrfacher Bestseller

Erfolgreicher i.m.a-Slogan hat Eingang in die Literatur gefunden

Tausende Landwirte kennen ihn – den grünen Aufkleber mit dem Slogan „Landwirtschaft dient allen“. Seit knapp sechzig Jahren ziert er Traktoren, Hänger und andere landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge. Er prangt an Stallwänden, Zäunen und vielen weiteren Orten. Seine Botschaft richtet sich an Verbraucher, an uns alle. Sie rückt ins Bewusstsein, dass Bauern und Bäuerinnen mit ihrer Arbeit einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Die einst beim i.m.a e.V. formulierte Erkenntnis, „Landwirtschaft dient allen“, hat inzwischen sogar Eingang in die Literatur gefunden – im Bestseller „Mittagsstunde“.

In dem Roman „Mittagsstunde“ zitiert Erfolgsautorin Dörte Hansen den Slogan „Landwirtschaft dient allen“ gleich mehrfach: „Man sah den Aufkleber in Brinkebüll auf großen IHC- und Ferguson-Traktoren, auf neuen Güllewagen und Mercedes-Hecks.“ Hansen erinnert an den Strukturwandel und an das Unverständnis mancher Städter, die auf dem Land die Idylle suchten und irritiert mit einer zeitgemäßen Landwirtschaft konfrontiert wurden. Aus heutiger Sicht scheint sich Geschichte zu wiederholen. Die Schriftstellerin weiter: „Ich habe den Aufkleber Ender der 1970er-, Anfang der 1980er Jahre oft bei uns im Dorf gesehen. Er klebte an Stalltüren, auf Milchtanks, Traktoren, Frontladern, Anhängern – und an der Innentür des Mercedes, mit dem wir in die Disco gefahren sind.“

Nicht nur bei Dörte Hansen hat der i.m.a-Slogan Wirkung gezeigt. Mit Agrar-Scout Henriette Keuffel wurde der kleine grüne Aufkleber sogar zum Titelbild der Zeitschrift „agrar heute“. Und Julia Klöckner, die Bundeslandwirtschaftsministerin, zeigte sich auf dem Deutschen Bauerntag gleich mit der großen, plakativen Version der Botschaft. Die Politikerin befindet sich damit in guter, historischer Gesellschaft, denn schon ihr Amtsvorgänger Josef Ertl hatte einst auf der „Grünen Woche“ an der Seite von Bauernpräsident Freiherr Heeremann von Zuydtwyck den i.m.a-Slogan präsentiert.

Künftig wird es den „literarischen“ Denkanstoß auch als kleinen Sticker geben. Er passt dann auf die Rückseiten von Mobiltelefonen, auf Schutzbleche von Fahrrädern, E-Roller und andere moderne, mobilen Kommunikations- und Transportmittel.

.

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-215