information.medien.agrar e.V.

Medien-Informationen

Auf dem Boden der Tatsachen: Was unser Leben bestimmt

Neues i.m.a-Poster überrascht mit Fakten, derer wir uns kaum bewusst sind.

Mehr als 3,3 Billionen Lebewesen existieren auf einer Bodenfläche, die nicht größer ist als ein menschlicher Fußabdruck! Diese beeindruckende Zahl ist nur ein Fakt, den das neue Bodenposter vom information.medien.agrar e.V. vermittelt. Viele weitere Details bieten interessante Erkenntnisse über eine unserer wichtigsten Lebensgrundlagen: den Boden.



thumb poster bodenDas neue Bodenposter, das der i.m.a e.V. zum Schulanfang herausgegeben hat, stellt den schonenden Umgang der Landwirte mit der Ressource Boden in den Mittelpunkt. Nicht nur für den Landwirt ist er die Existenzgrundlage. Wir alle profitieren von einem intakten Boden. Auf ihm werden weltweit neunzig Prozent unserer Nahrungsmittel produziert. Er filtert Grund- und Trinkwasser, bindet Kohlenstoffdioxid, das sonst das Klima schädigen würde. Und er ist Lebensraum von Regenwürmern, Bakterien, Einzellern und anderen Kleinstlebewesen, die für die Fruchtbarkeit des Bodens sorgen, damit darauf Pflanzen wachsen können, die nicht nur Mensch und Tier Nahrung bieten, sondern auch der Erosion durch Wind und Wasser vorbeugen.

"Der Boden steht in diesem Jahr bei vielen Lehrkräften im Fokus", betont Patrik Simon von der i.m.a Geschäftsleitung. "Das Thema wird verstärkt in den Schulen behandelt, seit die Vereinten Nationen 2015 als das "Internationale Jahr des Bodens" ausgerufen haben. Unser Poster hilft bei der Vorbereitung des Unterrichts ab der dritten Klasse." Neben inhaltlichen Erläuterungen bietet das Bodenposter auf der Rückseite sieben Arbeitsblätter als Kopiervorlagen, mit denen das vermittelte Wissen überprüft werden kann.

Die Themen, die das i.m.a-Bodenposter aus landwirtschaftlicher Perspektive behandelt, reichen von dem, was der Boden alles kann, über den Nährstoffkreislauf auf dem Acker, dessen Bearbeitung durch den Landwirt bis zu den fleißigen Helfern im Untergrund. Dabei wird nicht nur theoretisches Wissen vermittelt. Viele Experimente regen an, dem Boden auf den Grund zu gehen, die Veränderungen zu dokumentieren, die durch Kleinstlebewesen im Erdreich vor sich gehen, die Gründe für Erosion und Wasserfilterung zu entdecken oder zu erkunden, warum breite Reifen den Boden weniger beeindrucken als schmale.

"Mit dem Bodenposter ergänzt der i.m.a e.V. seine bereits vorhandenen Lehr- und Lernmaterialien über den Flächenverbrauch und die zahlreichen Themen und Unterrichtsbausteine in den Ausgaben vom Lehrermagazin "lebens.mittel.punkt", erläutert Patrik Simon. Alle diese Materialien können im Webshop kostenlos bestellt werden (www.ima-shop.de)

Diese Meldung als Datei herunterladen.

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-215