information.medien.agrar e.V.

Feindvermeidung

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Feindvermeidung
ist ein Verhalten  bei vielen Tieren die von auf Raub spezialisierten anderen Tieren bedroht sind. Hühner in Freilandhaltung sind zum Beispiel Beutetiere von Habicht Fuchs und Marder. Hühner haben daher im Laufe der Evolution bestimmte Verhaltensmuster entwickelt um dem Raub zu entgehen. Erscheint ein Greifvogel am Himmel stoßen sie  Warnrufe aus und suchen Unterschlupf. Bei Bodenattacken wird aufgeregt gegackert. Ist keine Deckung vorhanden fallen die Tiere u.U. in eine Starre (Erstarren) die den bewegungsorientierten Feinden die Orientierung nimmt.
Synonyme: Feindvermeidung

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15