information.medien.agrar e.V.

Artgerechte Haltung

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Artgerechte Haltung
Jede Tierart hat spezifische Ansprüche an ihre Umwelt z.B. an Nahrung Luft Wasser Temperatur Licht usw.  Artgerechte Haltung bedeutet nicht nur dass ein Tier mit allem versorgt wird was zur Befriedigung der lebenswichtigen Bedürfnisse notwendig ist. Es gibt  auch Ansprüche die zum Wohlbefinden notwendig sind  z.B. das Scharren der Hühner oder das Wühlen der Schweine. Bislang fehlen Möglichkeiten  alle  Ansprüche zu messen. Aber auch nicht alles was der Mensch  als notwendig betrachtet braucht ein Tier wirklich.
Innerhalb einer Art haben Tiere aber auch  individuelle Ansprüche wie beispielsweise Hochlandrinder im Vergleich zu Fleckvieh.
Die Haltung von Tieren in Deutschland zu verbessern ist das Ziel der Tierwohl-Initiative des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft die seit September 2014 läuft. Tierwohl ist eine Haltung - in den Ställen und in den Köpfen. Alle Beteiligten sind aufgerufen neue Wege zu beschreiten.
Tierwohl ist ein Zusammenschluss von Landwirtschaft Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel mit dem Ziel das Tierwohl zu fördern.
Mitarbeitende Landwirte  bekommen bei bestimmten Maßnahmen  ein Tierwohlentgelt. Das Geld wird beim Kauf von Produkten die den Regeln der Tierwohlvereinigung entsprechen von den Einzelhändlern erhoben. Pro kg werden 4  Cent in einen Fond gezahlt.
Die Maßnahmen die der Landwirt vornehmen muss um in den Genuss des Geldes zu kommen ist für Schweine und Geflügel  weitgehend definiert. So gibt es z.B. Vorschriften für die Beleuchtung und Futterspender in den Ställen.
12 Million Schweine und 255 Mio. Hähnchen und Puten in rund 2.900 Betrieben profitieren bereits an der Aktion Tierwohl (Oktober 2015).
Synonyme: Artgerechte Haltung

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-215