information.medien.agrar e.V.

Bodenerosion

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Bodenerosion
Darunter versteht man den Abtrag bzw. die Verlagerung von Boden durch Wasser oder Wind.
Wassererosion entsteht bevorzugt auf unbewachsenen hängigen Ackerböden beispielsweise im Frühjahr kurz nach der Saat. Reihenkulturen wie Zuckerrüben oder Mais sind besonders anfällig. Eine schützende Vegetationsdecke Bodenbearbeitung Saat quer zum Hang und Mulchsaat oder Direktsaat sind Mittel gegen Erosion.
Winderosion tritt ebenfalls auf unbewachsenen Böden auf wenn diese z.B. nach der Bodenbearbeitung abgetrocknet sind und starke Winde auftreten.
Synonyme: Bodenerosion

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15