information.medien.agrar e.V.

Gefieder

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Gefieder
Das Gefieder des Geflügels dient in erster Linie dem Schutz gegen Kälte Nässe Sonne und mechanische Beschädigungen der Haut. Am Zustand des Gefieders ist der Allgemeinzustand eines Tieres zu erkennen. Das G. besteht aus zwei Hauptfedertypen: Konturfedern außen und Daunenfedern innen. Durch Abnutzung verliert das Gefieder mit der Zeit seine Funktionalität. Die Tiere wechseln daher die Federn: Sie mausern sich. 
Synonyme: Gefieder

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15