information.medien.agrar e.V.

Familienbetrieb

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Familienbetrieb
Landwirtschaftlicher Betrieb der hauptsächlich von einem Bauern bzw. einer Bäuerin sowie Familienmitgliedern bewirtschaftet wird.
Der landwirtschaftliche Familienbetrieb ist die Lebensgrundlage einer Familie. Er ist in Westdeutschland vorherrschend und wurde in der Agrarpolitik gefördert. Die Zahl der westdeutschen Familienbetriebe ist seit 1949 um etwa 80 % geschrumpft. In Ostdeutschland hat sich neben heute wiedereingerichteten – meist größeren – Familienbetrieben auch eine Anzahl anderer Betriebsformen mit wesentlich größeren Flächen und Tierbeständen als in Familienbetrieben etabliert in denen landwirtschaftliche Arbeitskräfte tätig sind (Agrarstruktur LPG).
Ein wichtiges Problem für Familienbetriebe ist die Hofnachfolge die Frage ob eines der Kinder den Hof übernehmen will und wird. Die Übernahme  eines Hofes ist im Regelfalle an eine Entschädigung der Nichterben und an das Altenteil - zumindst Wohnrecht - für die früheren Besitzer gebunden.
Synonyme: Familienbetrieb

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-215