information.medien.agrar e.V.

Netzmagen

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Netzmagen
Auch Reticulum oder Haube genannt ist einer der drei Vormägen der Wiederkäuer. Er heißt so weil seine Innenhaut ein netzförmiges Relief aufweist.  Zwischen Netzmagen und Pansen wird die Nahrung hin- und hergeschoben um entweder wiedergekaut zu werden oder - wenn sie genügend zerkleinert ist - in den Blättermagen zu kommen.  Anschließend wird sie im Labmagen durch  Drüsensekrete weiter aufgeschlossen bevor sie in den Darm gelangt (siehe auch Rind).
Synonyme: Netzmagen

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-15