information.medien.agrar e.V.

Futterrüben

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Futterrüben
Wurzelfrüchte die als Viehfutter angebaut werden.
Futterrüben sind meist walzenförmig und weiß gelb rosa oder rot – je nach Sorte. Die hoch aus dem Boden ragenden Futterrüben gehören zu den Hackfrüchten die gegen Unkraut empfindlich sind so dass das Unkraut ausgehackt werden muss. Futterrüben sind sehr ertragreich und ertragssicher. Sie liefern im Durchschnitt 1.000 Dezitonnen (dt) Früchte pro Hektar. Außerdem kann das Kraut verfüttert werden; meist wird es zu Silage verarbeitet. Die meisten Rüben werden über den Winter in Mieten gelagert und vor dem Verfüttern geschnitzelt. Insgesamt hat der Anbau von Futterrüben abgenommen. Mit 0 05 % der Fläche kommt dem Futterrübenanbau in Deutschland keine bedeutende Rolle mehr zu.
Synonyme: Futterrüben

Kontakt aufnehmen

  • i.m.a - information.medien.agrar e.V.
  • Wilhelmsaue 37, 10713 Berlin
  • Telefon: 030 8105602-0
  • Fax: 030 8105602-215